13.11.2020 – Espelkamp

Das deutsche Kaiserreich: Zwischen Obrigkeitsstaat und Modernität

Geschichte wiederholt sich nicht – und doch ist der Blick in die Vergangenheit lehrreich und spannend. Das wurde auch bei der Lesung mit Prof. Dr. Rainer Pöppinghege deutlich, als er sein neues Buch „18. Januar! Das deutsche Kaiserreich und seine Geburtstage 1871-1918“ kurz vor dem zweiten Lockdown auf Schloss Benkhausen präsentierte.

Fast genau 150 Jahre nach der Gründung eines deutschen Nationalstaats widmete sich der Historiker einer Epoche, die der Weimarer Republik voranging und in mancher Hinsicht bereits die Wurzeln der Moderne in sich trug. Dabei arbeitet sich das Buch nicht an einer Chronologie des Kaiserreichs ab, sondern zeichnet mit schlaglichtartigen Betrachtungen das facettenreiche Bild einer gesamten Epoche. Jahr für Jahr wird jeweils ein aktuelles Ereignis im zeitlichen Umfeld des 18. Januars zum Anlass genommen, um Politik, Staat, Kultur und Gesellschaft in ihrer Entwicklung zu beleuchten.

Um das Kaiserreich in seiner ganzen Komplexität abzubilden, widmet sich Pöppinghege nicht nur großen Themen wie den Anfängen des Sozialstaats, dem Frauenwahlrecht, dem Kolonialismus oder der immer stärkeren Militarisierung. Gerade die vermeintlich kleinen Themen wie die Einführung der Hundesteuer, das Freizeitverhalten und der Musikgeschmack, der einsetzende Massenkonsum oder die erstmals an Popularität gewinnende vegetarische Lebensweise machten das Kaiserreich für die Zuhörerinnen und Zuhörer greifbar.

So entstand das Bild eines Staates, der zwar einerseits als Obrigkeitsstaat auftrat, andererseits aber auch moderne Ansätze der gesellschaftlichen Problembewältigung lieferte und nicht zuletzt eine wissenschaftsbasierte Dynamik auf wirtschaftlichem Gebiet entfaltete. Pöppinghege machte deutlich, dass in einem autoritären Staat auch liberale Strömungen gedeihen konnten. Der Autor lehrt Neueste Geschichte an der Universität Paderborn und ist vielen bereits durch sein Werk „Schloss Benkhausen – Vom Rittersitz zum Ort der Bildung“ bekannt.

Signierung des neuen Buches

Experte für historische Zusammenhänge: Prof. Dr. Rainer Pöppinghege (links) signiert sein neuestes Buch über das deutsche Kaiserreich.

Download (715,1 kB)