28.09.2020 – Espelkamp

Das Deutsche Kaiserreich: Zwischen Obrigkeits- und Wohlfahrtsstaat

Rainer Pöppinghege

Prof. Dr. Rainer Pöppinghege liest am Mittwoch, 21. Oktober 2020, auf Schloss Benkhausen aus seinem neuen Buch mit dem Titel „18.Januar! Das Deutsche Kaiserreich und seine Geburtstage 1871 bis 1918“ vor. Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr.

Insgesamt 48-mal konnte das Deutsche Kaiserreich an jedem 18. Januar Geburtstag feiern. Anhand von schlaglichtartigen Betrachtungen zeichnet das Buch ein facettenreiches Bild der Epoche zwischen 1871 und 1918. Jedes Jahr nimmt sich der Historiker ein wichtiges Ereignis rund um den 18. Januar zum Anlass, um Politik, Kultur und Gesellschaft in ihrer Entwicklung näher zu beleuchten. Scheinbar belanglose Nachrichten werden genauso als Aufhänger genommen wie bekannte historische Themen. Ausgangspunkt der Betrachtungen sind Artikel aus Zeitungen, Zeitschriften oder Tagebucheinträge. Die Themen des Abends reichen vom Frauenwahlrecht über den Kolonialismus, die Einführung der Hundesteuer bis hin zum einsetzenden Massenkonsum. So entsteht das Bild eines Staates, der einerseits als Obrigkeitsstaat auftrat und andererseits aber auch moderne Ansätze einer gesellschaftlichen Problembewältigung lieferte.

Der Autor lehrt Neueste Geschichte an der Universität Paderborn und ist vielen bereits durch sein Werk „Schloss Benkhausen – Vom Rittersitz zum Ort der Bildung“ bekannt. Die Teilnahmegebühr beträgt drei Euro und ist an der Abendkasse zu entrichten. Die erforderlichen Anmeldungen werden unter (0 5743) 9 31 82 20 sowie unter angauselmann@schloss-benkhausen.de entgegengenommen.

Das Deutsche Kaiserreich: Zwischen Obrigkeits- und Wohlfahrtsstaat

Prof. Dr. Rainer Pöppinghege liest am 21. Oktober in Schloss Benkhausen. Foto: Sarah Jonek.

Download (989,6 kB)