21.08.2020 – Espelkamp

„Helena“ legt erstmals wieder am Schloss an

Schiff legt wieder an

Sonnenschein, blauer Himmel, plätscherndes Wasser: Am Sonntag, 16. August, steuerte die Mindener Fahrgastschifffahrt erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie wieder den Anleger am Schloss Benkhausen an. Eine zehnköpfige Gruppe hatte die Fahrt auf der „Helena“ gebucht und freute sich über nahezu perfekte Bedingungen, um einen Nachmittag auf dem weitläufigen Kleinod zu verbringen.

Mit der Ankunft um 11.45 Uhr nahm eine Stadtführerin die Gäste in Empfang und vermittelte viel Wissenswertes zur Historie des Gebäudes, dem idyllischen Schlossgarten oder dem Ehrenfriedhof der adeligen Vorbesitzer. Nach dem Rundgang kehrten die Besucher zu einer stärkenden Mahlzeit in die Rentei ein. Anschließend folgte das Nachmittagsprogramm, in dessen Zentrum der Besuch des Automatenmuseums stand. Aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen finden zwar noch keine klassischen Führungen statt, aber mithilfe ihres Smartphones konnten sich die Gäste auf eine digitale Entdeckungsreise durch das Museum begeben. Über QR-Codes informierten sie sich über die Exponate.

Nach einem Rundgang durch die Parkanlage ging es zurück aufs Schiff, und „Helena“ brachte die Besucher gegen 17 Uhr zur Schachtschleuse nach Minden zurück. Auch im September gibt es noch die Möglichkeit, an dem etwa siebeneinhalbstündigen Ausflug teilzunehmen. Die Fahrten finden sowohl am 6. als auch am 20.9. statt. Weitere Informationen erteilt die Mindener Fahrgastschifffahrt unter www.mifa.com.

„Helena“ legt erstmals wieder am Schloss an

Erstmals steuert die Mindener Fahrgastschifffahrt in Zeiten von Corona wieder den Anleger von Schloss Benkhausen an.

Download (2,9 MB)