20.08.2018 – Espelkamp/Bad Kreuznach

Gemeinsam für Qualität in der Gastronomie

Stuehmeyer_Haumann_Kuhlmann

Kooperation von DEHOGA und Gauselmann Gruppe

Zur feierlichen Eröffnung des neuen Zentrums sowie dem 66-jährigen Bestehen des DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) Rheinland-Pfalz lud der Landesverband am Dienstag, 14. August, zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft nach Bad Kreuznach ein – darunter auch die ostwestfälische Gauselmann Gruppe, die mit ihren Tochterunternehmen adp Gauselmann GmbH und MERKUR Casino GmbH offizieller Kooperationspartner des DEHOGA ist. Stellvertretend für das Unternehmen nahmen die beiden Gauselmann-Vorstände Jürgen Stühmeyer und Dieter Kuhlmann an der Veranstaltung teil.

„Mit der Gauselmann Gruppe als weltweit agierendem Hersteller von Spielautomaten haben wir einen starken Partner gewonnen. Wir danken dem Unternehmen für seine Unterstützung und sind uns sicher, dass der Verband und alle Mitglieder von der Partnerschaft profitieren werden“, so Gereon Haumann, Präsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz.

„Wir gratulieren dem DEHOGA Rheinland-Pfalz, allen voran dem Präsidenten Gereon Haumann, ganz herzlich zur Eröffnung des neuen Zentrums und dem 66-jährigen Bestehen des Landesverbandes. Wir freuen uns, bei der Feier dabei zu sein. Als Kooperationspartner setzen wir uns gemeinsam für den Erhalt der Gastronomie und für die Stärkung der Qualitätskriterien im Gastgewerbe ein“, erklärt Jürgen Stühmeyer, Vorstand Merkur. „Dabei stehen für uns insbesondere der Verbraucherschutz und die entsprechende Schulung des Personals an erster Stelle. Das operative Geschäft obliegt der MERKUR Casino GmbH, die technologischen Lösungen liefert die adp Gauselmann GmbH“, so Dieter Kuhlmann, Vorstand Spielbetriebe.

Als neueste technologische Lösung für den Verbraucherschutz stellte die Gauselmann Gruppe bei der Eröffnung des DEHOGA-Zentrums die intelligente Verbraucherschutz-Lösung „Play Safe“ vor, mit der spielberechtigte Gäste Spielautomaten freischalten können. Das System stellt die Alterskontrolle via Kamerasystem und ergänzend durch den Doku Reader, der europäische Ausweise liest, sicher. Seine Unterhaltungsbreite präsentierte das Unternehmen mit zwei Premium-Multigamern M-BOX, zwei Radikal-Darts-Anlagen sowie einem Tischkicker.

Auch nach der Feier wird die Gauselmann Gruppe dauerhaft und prominent in der Landeszentrale vertreten sein: Zwei Konferenzräume, die „Gauselmann Arena“ sowie der „Merkur Konferenzraum“, sind nach dem ostwestfälischen Unternehmen benannt und mit Info-Prints zum Verbraucherschutz, Gastronomieszenen auf Leinwand sowie dem Logo des Unternehmens, der lachenden Merkur-Sonne, ausgestattet.

Die Gauselmann Gruppe ist bereits seit vielen Jahren Mitglied des DEHOGA im Initiativkreis Gastgewerbe und setzt sich für den Erhalt der Gastronomie-Kultur in Deutschland ein. Im Oktober dieses Jahres kommen das Unternehmen, der DEHOGA und weitere Mitglieder der deutschen Automatenwirtschaft erneut zusammen, um die Qualitätskriterien der Gastronomieaufstellung zu besprechen.

Kooperation von DEHOGA und Gauselmann Gruppe

Jürgen Stühmeyer, Vorstand Merkur bei der Gauselmann Gruppe (l.) und Dieter Kuhlmann, Vorstand Spielbetriebe bei der Gauselmann Gruppe (r.) gratulierten Gereon Haumann, Präsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz (M.) zur Eröffnung des neuen Zentrums.

Download (3,2 MB)
Die neue Gauselmann-System-Lösung „Play Safe“ vereinfacht den Verbraucherschutz in der Gastronomie.

Gemeinsam für Qualität in der Gastronomie

20.08.2018

Die neue Gauselmann-System-Lösung „Play Safe“ vereinfacht den Verbraucherschutz in der Gastronomie.

Download (3,2 MB)
Als Kooperationspartner des DEHOGA ist die Gauselmann Gruppe prominent im neu eröffneten Zentrum vertreten. Hier zu sehen: Ein Info-Print zum Verbraucherschutz im Konferenzraum „Gauselmann-Arena“.

Gemeinsam für Qualität in der Gastronomie

20.08.2018

Als Kooperationspartner des DEHOGA ist die Gauselmann Gruppe prominent im neu eröffneten Zentrum vertreten. Hier zu sehen: Ein Info-Print zum Verbraucherschutz im Konferenzraum „Gauselmann-Arena“.

Download (3,7 MB)