14.09.2015

Zeugnisübergabe bei der Gauselmann Gruppe

58 Nachwuchskräfte starten ins Berufsleben

Trotz des frühherbstlichen Regenwetters gab es im Hause Gauselmann nur strahlende Gesichter: insgesamt 58 Auszubildende haben in diesem Sommer ihre Ausbildung vor den zuständigen Industrie- und Handelskammern mit Erfolg abgeschlossen.

In einer kleinen Feierstunde überreichte Armin Gauselmann als Vertreter der Unternehmerfamilie jetzt den anwesenden Absolventen ihre Berufsausbildungszeugnisse.

In seiner Ansprache hob Armin Gauselmann vor allem die hohe Lernbereitschaft und die Motivation der engagierten Absolventen hervor und fand überdies lobende Worte für die jungen Nachwuchskräfte: „Mit dem erfolgreichen Abschluss Ihrer Ausbildung haben Sie die Weichen für eine vielversprechende berufliche Laufbahn gestellt. Bleiben Sie auch in Zukunft immer aufgeschlossen und offen für Neues, schließlich lernt man nie aus.“

Im Anschluss an die Übergabe der Zeugnisse, zu der Armin Gauselmann jedem Einzelnen persönlich gratulierte, wurden auch in diesem Jahr die Sieger des internen Wettbewerbs „Bestes Berichtsheft“ ausgezeichnet, den die Gauselmann Gruppe bereits im zehnten Jahr in Folge veranstaltet. „Ich bin immer wieder auf’s Neue begeistert, mit wie viel Kreativität und Hingabe Sie die manchmal doch recht trockenen Ausbildungsinhalte verarbeiten!“, so Armin Gauselmann.

„Wie bereits in den vergangenen Jahren konnten wir allen diesjährigen Absolventen eine Weiterbeschäftigung im Unternehmen anbieten“, berichtet Thorsten Wedell, Ausbildungsleiter der Unternehmensgruppe Gauselmann. „Wir freuen uns sehr, dass fast alle unserer Nachwuchskräfte dieses Angebot auch nutzen.“

Seit Jahrzehnten nehmen die qualifizierte Ausbildung junger Menschen und die Förderung des eigenen Nachwuchses einen besonders hohen Stellenwert bei der Gauselmann Gruppe ein. Aktuell bildet die Unternehmensgruppe 193 Azubis in 16 unterschiedlichen Berufen und Studiengängen.

Gauselmann Zeugnisübergabe 2015

Zu den diesjährigen Ausbildungsabsolventen gehören insgesamt: 19 Automatenkaufleute, 25 Fachkräfte für Automatenservice, sechs Industriekaufleute, je ein Feinwerkmechaniker, Systemelektroniker, Elektro-niker für Geräte und Systeme, eine Fachkraft für Lagerlogistik, ein Bachelor of Science sowie drei Bachelor of Arts.

Download (1,8 MB)